Schokokuchen

Angeschnittener veganer Schokokuchen
Angeschnittener veganer Schokokuchen

Ein Drama: Veganer Schokokuchen & Selbstkontrolle

Kennst du diese Menschen, die sich eine Tafel Schokolade kaufen, zwei Stücke davon essen und den Rest wieder für eine Woche in den Vorratsschrank legen? Absolut lächerlich. 100g Schokolade sind kein Vorrat. Meinetwegen ein vollwertiges Mittagessen, aber definitiv kein Vorrat. Mein Loblied auf Schokolade habe ich im Rezept für vegane Schokomuffins schon gesungen. Ich will an dieser Stelle also nicht wieder zu weit ausholen. Es reicht mir schon, wenn du diesen fluffig, saftigen veganen Schokokuchen nachbackst.

Vom Skeptiker zum Schokokuchen-Fan

Dieser vegane Schokokuchen war übrigens der erste vegane Kuchen, den mein Chef jemals gegessen hat. Die Skepsis war groß. Die Überzeugungskraft der Schokolade größer. Die Folge: Ein unbefristeter Arbeitsvertrag. Es hätte schlimmer kommen können. Du merkst: Schokolade besitzt magische Kräfte. Sie ist Argument und Antwort zugleich.

In unserem Rezeptvideo zeigen wir euch eine weitere Möglichkeit für ein passendes Topping wenn es etwas schneller gehen muss: Zartbitter Ganache. Dazu einfach 100 Gramm geschmolzene Zartbitterschokolade mit 100 Gramm veganer Kochcreme („Sahne“) vermengen und auf dem Kuchen verteilen.

Veganer Schokokuchen: Schok-ierend gut. Schockierend einfach.

Beim Abspielen des Videos wird eine Datenverbindung zu YouTube hergestellt.

Zeig's deinen Freunden!

Einfaches Rezept für veganen Schokoladenkuchen

5 von 2 Bewertungen
Angeschnittener veganer Schokokuchen
Veganer Schokokuchen
Zubereitungszeit
15 Min.
Backzeit
30 Min.
 
Portionen: 1 Kuchen (28cm)
Zutaten
Für den Teig
  • 250 Gramm Mehl
  • 250 Gramm Trinkschokoladenpulver (Alternativ 200g Zucker & 50g Kakao)
  • 1 EL Sojamehl optional
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 320 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 80 Gramm pflanzliches Öl
  • 100 Gramm gehackte Schokolade
Für die Dekoration
  • 150 Gramm dunkle Blockschokolade
  • 50 Gramm vegane helle Schokolade
  • 80 Gramm gehobelte Mandel oder andere Nüsse
Anleitungen
  1. Zuerst die trockenen Zutaten, also Mehl, Trinkschokoladenpulver, Sojamehl (optional), Backpulver und Vanillezucker vermengen.

  2. Mineralwasser und Öl dazu geben und alles gut verrühren.

  3. 100 Gramm Schokolade hacken und unter den Teig heben.

  4. Teig in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Backform geben.

  5. Bei 180° Ober-/Unterhitze ca. 40 Minuten backen.

  6. Nach dem Backen auskühlen lassen.

  7. Für die Dekoration dunkle und helle Schokolade getrennt schmelzen.

  8. Zuerst die dunkle Schokolade gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen.

  9. Mit der geschmolzenen hellen Schokolade mit Hilfe eines Teelöffels gerade Linien auf die dunkle Schokolade „malen“.

  10. Mit einem Zahnstocher senkrecht zur hellen Schokolade mehrere Linien über den Kuchen ziehen. Anschließend in die entgegengesetzte Richtung wiederholen.

  11. Zum Schluss mit gemahlenen Mandeln bestreuen.

3 thoughts on “Schokokuchen

  1. Daniel says:

    Klasse Rezept. Durfte ich schon 2 mal im Büro kosten. 😊

    1. Veganbacken says:

      Vielen Dank, Daniel 🙂 wird wahrscheinlich auch nicht das letzte Mal gewesen sein!

  2. Cora says:

    Super einfaches und schnelles Rezept! Und vorallem extrem schokoladig und lecker! 😍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.