Zimtplätzchen

Vegane Zimtplätzchen mit Zuckerguss

Vegane Zimtplätzchen

Darüber, was Zimt so alles kann haben wir im Rezept für Zimtschnecken schon berichtet. Um es kurz zu machen: Wir finden Zimt verdammt lecker und deswegen darf bei uns natürlich auch ein Rezept für vegane Zimtplätzchen nicht fehlen!

Diese Zimtplätzchen sind sozusagen die kleinen Geschwister des größeren Hefegebäcks. Optisch sind sie sich zwar sehr ähnlich und den Geschmack von Zimt teilen sie sich natürlich auch. Der Unterschied: Die Zimtplätzchen sind wunderbar knusprig und gehören damit auf jeden Plätzchen-Teller! Eigentlich nicht nur zur Winterzeit, sondern immer wenn es passt.

Wenn es bei dir ganz fancy sein soll kannst du beim Wickeln der Rollen natürlich noch andere Zutaten auf die Zimt und Zucker Schicht geben. Wichtig ist dabei nur, dass du es was die Masse angeht nicht übertreibst, aber gegen ein bisschen Kakao- oder Kurkuma-Pulver ist natürlich nichts einzuwenden. Tob‘ dich aus!

Zeig's deinen Freunden!

Rezept für vegane Zimtplätzchen

Vegane Zimtplätzchen
Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
20 Min.
Backzeit
15 Min.
Arbeitszeit
50 Min.
 
Gericht: Dessert
Keyword: vegane Zimtplätzchen, Zimtplätzchen vegan
Portionen: 1 Blech
Zutaten
  • 200 Gramm Weizenmehl
  • 15 Gramm Speisestärke
  • 1/2 TL Zimt
  • 60 Gramm Zucker
  • 100 Gramm Margarine
  • 1-3 EL Pflanzendrink (wir haben Mandeldrink verwendet)
Für die Füllung der Zimtplätzchen
  • 30 Gramm Rohrzucker
  • 1 TL Zimt
Für den Zuckerguss
  • 1 TL Zimt
  • 50 Gramm Puderzucker
Anleitungen
  1. Die trockenen Zutaten, also 200g Weizenmehl, 15g Speisestärke, 1/2 TL Zimt und 60g Zucker in einer Rührschüssel vermengen.

  2. Die Margarine in Stücken dazu geben und alles mit der Hand zu einem glatten Teig kneten. Sollte der Teig noch zu trocken sein 1- 3 EL Pflanzendrink dazu geben.

  3. Den fertigen Teig luftdicht verpacken und für ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

  4. Den gekühlten Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig ausrollen.

  5. 30g Rohrzucker mit einem Teelöffel Zimt mischen und auf den ausgerollten Teig streuen.

  6. Den Teig einrollen, so dass eine ca. 3cm dicke Rolle entsteht.

  7. Von der Teig-Rolle nun Scheiben (ca. 5mm dick) abschneiden und diese (mit der geschnittenen Seite nach unten) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

  8. Bei 180° Grad Ober- / Unterhitze für ca. 15 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

  9. Vor dem Dekorieren komplett auskühlen lassen.

Für den Zimt-Zuckerguss
  1. 1 EL Zimt mit 50g Puderzucker vermengen.

  2. Nun jeweils 1 TL Wasser dazu geben und die Mischung gut verrühren. Vorgang solange wiederholen, bis der Zimt-Zuckerguss eine dickflüssige Konsistenz hat.

  3. den Zuckerguss mit einem Teelöffel auf den Zimtplätzchen verteilen und trocknen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.