Schokokekse

Angebissene vegane Schokokekse

Vegane Schokokekse: Sprechen für sich selbst bis(s) du sie isst.

Zugegeben, Schokokekse stehen in keiner Abhängigkeit zu Weihnachten. Es gibt aber auch keinen Grund, der dagegen spricht den Schokokeks-Konsum in der kalten Jahreszeit zu erhöhen. Bikini-Figur Ade! Wir sehen uns vielleicht nächsten Sommer wieder!

Maddin und Eden von Toastenstein haben dazu aufgerufen unsere besten Geschichten und Rezepte zum Thema #kekskatastrophe auszupacken. Da sind wir gerne dabei, denn genau letzte Woche ging unser Ofen kaputt! Als Foodblogger zum Thema Backen kurz vor Weihnachten natürlich ein absoluter Supergau! Aber wir sind ja erfinderisch! Und so kam es, dass diese Schokokekse in unserem kleinen Pizzaofen gebacken wurden. Aber keine Sorge! Du kannst sie natürlich auch in einem ganz normalen, funktionsfähigen Ofen zubereiten. Vorausgesetzt du hast einen.

Diese veganen Schokokekse sind dank der Speisestärke im Teig super weich. Wenn du es lieber knackig magst dann ersetze die Maisstärke einfach durch Mehl und schon knuspert es zwischen den Zähnen.

Für die Glasur haben wir die Schokolade mit etwas Kokosöl geschmolzen. Die Schmelztemperatur von Kokosöl liegt bei ca. 25 Grad, wodurch die Schokoglasur etwas schneller schmilzt. Also am besten nicht zu lange in den Fingern halten, sondern direkt ab in den Mund!

Zeig's deinen Freunden!

Rezept für vegane Schokokekse

5 von 2 Bewertungen
Angebissene vegane Schokokekse
Vegane Schokokekse
Backzeit
30 Min.
Arbeitszeit
30 Min.
 
Keyword: vegane Schokokekse
Portionen: 2 Bleche
Autor: veganbacken.de
Zutaten
Für die Schokokekse
  • 200 Gramm Mehl
  • 50 Gramm Kakao-Pulver
  • 50 Gramm Speisestärke
  • 100 Gramm Zucker
  • 2 TL Zimt (optional)
  • 150 Gramm Margarine
  • 2-4 EL Wasser
Für die Glasur
  • 100 Gramm Blockschokolade
  • 2 TL Kokosöl
Anleitungen
  1. Für die veganen Schokokekse alle trockenen Zutaten, also Mehl, Kakao, Speisestärke, Zucker und (optional) Zimt vermengen.

  2. Die Margarine in Stücken zu den trockenen Zutaten geben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Je nachdem, wie trocken der Teig ist hier noch 2-4 EL Wasser dazu geben, bis sich eine homogene Masse kneten lässt.

  3. Den Teig für mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Am besten in einer Frischhaltebox oder in Frischhaltefolie gewickelt.

  4. Nach dem Kühlen den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche erneut durchkneten und ca 5mm dick ausrollen.

  5. Mit Ausstechern oder einem Glas Formen ausstechen und auf ein, mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

  6. Die Schokokekse bei 200 Grad Ober- / Unterhitze für ca. 15 Minuten backen. Sie sollten noch etwas weich sein, wenn du sie aus dem Ofen holst.

  7. Die Kekse komplett auskühle lassen.

  8. In der Zwischenzeit die Schokolade gemeinsam mit dem Kokosöl im Wasserbad schmelzen. Du kannst das Kokosöl auch weg lassen. Ohne das Kokosöl ist die Glasur etwas fester.

  9. Die ausgekühlten Schokokekse mit der geschmolzenen Schokolade nach belieben verzieren.

  10. Schokolade trocknen lasse. Guten Appetit!

3 thoughts on “Schokokekse

  1. […] Monstergrüne Kürbiskern-Kekse! • Natascha & Yvonne von VeganBacken zaubern diese leckeren Schokokekse! • Ein Geheimtipp sind diese Matcha-Schoko-Plätzchen von Daniela aka. […]

  2. Kekse im kleinen Pizzaofen backen… gradios! Das klingt fast wie etwas, das wir bei uns in der Laborküche machen würden. 😀

    Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen! Die Schoko-Sterne sehen wundervoll aus und lassen nur vermuten, dass sie mindestens auch genauso lecker sein müssen!

    Toastige Grüße
    Eden und Maddin von Toastenstein

    1. veganbacken says:

      Not macht ja bekanntlich erfinderisch! 😀 Aber Seit 2 Tagen haben wir zum Glück wieder einen funktionierenden Ofen. Gerade noch rechtzeitig für den weihnachtlichen Lisenbraten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.