Schoko-Cookies

Vegane Schokocookies neben einem Glas Hafermilch
Vegane Schoko-Cookies vor einem Glas Milch

Vegane Schoko-Cookies: direkt aus Amerika in unseren Magen

Wir sind dem Cookie-Fieber verfallen und bereichern euch nach unserem Klassiker, den Chocolate Chip Cookies, direkt mit dem nächsten Cookie-Rezept. Dieses Mal haben wir jedoch noch eine ordentliche Portion Schokolade draufgelegt!

Wer eine gute Kombination aus harter Schale, weicher Kern mag, der ist bei unseren veganen Schoko-Cookies genau richtig. Und wenn man dann noch ein Fan von asiatischer Kultur ist, kann man sich mit einem Glas pflanzlicher Milch (Hafer ist ja mein Favorit) sein eigenes Yin und Yang Symbol aus Keks und Milch zaubern. Da fühlt man sich doch gleich ganz vom Chi durchflossen – aber genug davon. Diese veganen Schoko-Cookies sind nämlich nicht nur nach einer ordentlichen Yoga-Session eine schöne Belohnung, sondern fungieren auch wunderbar als Trostspender für schlechte Zeiten. Bei uns heißt das: Nach einem Blick auf die To-Do-Liste, noch zu viele Hausarbeiten, also erstmal einen Schoko-Cookie. Ich schwöre drauf, das hilft!

Und eigentlich sind diese veganen Schoko-Cookies ja doch sehr amerikanisch inspiriert. Da es die bei uns so aber nicht zu kaufen gibt, und vor allem nicht vegan, haben wir selbst an einem Rezept rumgetüftelt. Falls ihr noch einen Anreiz braucht, um unsere Cookies nachzubacken: Ihr müsst die unbedingt frisch aus dem Ofen riechen. Das gibt einem kein Schoko-Cookie aus irgendeinem Laden.

Das Endresultat unserer Schoko-Cookies ist außen knusprig und innen weich. Auch hier gilt: 15 Minuten Backzeit klingen wenig, reichen aber komplett aus. Sobald sie abgekühlt sind, härten sie nämlich noch nach und werden damit zur perfekten Konsistenz (wir mögen sie so zumindest am Liebsten – natürlich kannst du sie auch ein bisschen länger drin lassen, wenn du sie knuspriger magst.)
Guten Appetit!

Zeig's deinen Freunden!

Rezept für vegane Schoko-Cookies

Vegane Schoko-Cookies
Backzeit
15 Min.
Arbeitszeit
20 Min.
 
Gericht: Dessert
Länder & Regionen: American
Keyword: Schoko Cookies vegan, vegane Schoko Cookies
Portionen: 10 Schoko-Cookies
Autor: veganbacken
Zutaten
  • 60 Gramm pflanzliche Margarine
  • 100 Gramm Zucker
  • 30 ml Haferdrink oder andere Sorte
  • 30 Gramm Kakaopuver
  • 1 TL Maisstärke
  • 90 Gramm Weizenmehl
  • 4 Gramm Backpulver
  • 4 Gramm Natron optional
  • 60-100 Gramm gehackte vegane Schokolade für den Teig
  • 50 Gramm gehackte vegane Schokolade für die Dekoration
Anleitungen
  1. Den Bachofen auf 180° Ober- / Unterhitze vorheizen.

  2. Die Margarine mit einem Rührgerät schaumig rühren.

  3. Zucker und Haferdrink zur Margarine geben und alles gut vermengen.

  4. Maisstärke, Kakaopulver, Backpulver, Natron und Weizenmehl vermengen und zu der Margarine-Zucker-Mischung geben. Alles kurz verrühren.

  5. Die gehackte Schokolade für den Teig zu den anderen Zutaten geben und von Hand zu einem glatten Teig kneten. Du kannst hier die Menge der Schokolade nach deinem Geschmack variieren.

  6. Forme den Teig zu 10-12 Kugeln mit einem Gewicht von ca. 30 Gramm. Lege sie auf ein, mit Backpapier belegtes Backblech. Wir empfehlen dir nicht mehr als 10 Cookies auf einem Backblech zu backen. Die Kugeln laufen beim Backen von alleine auseinander, das heißt, du brauchst sie nicht flach zu drücken.

  7. Backe die Schoko-Cookies für ca. 15 Minuten. 

    Wenn du die Cookies noch etwas weicher möchtest hole sie 2 Minuten früher aus dem Ofen. Für die knusprige Version 2 Minuten später.

  8. Nehme die Cookies aus dem Ofen und bestreue sie mit der restlichen gehackten Schokolade. Jetzt heißt es geduldig sein: Lasse die Schoko-Cookies auskühlen, damit sie bissfest werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.