Kokos­makronen

Vegane Kokosmakronen mit Marzipan und Schokolade
Vegane Kokosmakronen mit Marzipan und Schokolade

Karibischer Flair zur Weihnachtszeit

Die Kombination von Weihnachten und dem Kokos-Geschmack von Kokosmakronen kam mir als Kind immer etwas seltsam vor – gemocht habe ich es allerdings trotzdem. In Zeiten der globalen Erderwärmung fühlt sich die Kokosnuss passend zu den 20° Grad an, die wir letztes Jahr an Weihnachten hier in Süddeutschland hatten…

Optisch passen Kokosflocken, die in nicht geringen Mengen in den veganen Kokosmakronen zu finden sind, aber natürlich perfekt! Die weißen Raspel sehen aus wie kleine Schneeflocken und sind genau so leicht. Zusammen mit Marzipan und Schokolade bringt der Kokos-Geschmack etwas frisches in die Weihnachtszeit und ist eine schöne Abwechslung zu schweren Torten und Linsenbraten.

Wir verzieren unsere Kokosmakronen am liebsten noch mit etwas Schokolade. Welche Sorte du hierbei nimmst bleibt natürlich ganz dir überlassen. Probier doch auch mal weiße Schokolade – das passt ebenfalls hervorragend zu Kokosnuss!

Zeig's deinen Freunden!

Rezept für vegane Kokosmakronen

Vegane Kokosmakronen
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
15 Min.
Backzeit
15 Min.
 
Gericht: Dessert
Keyword: Kokosmakronen vegan, vegane Kokosmakronen
Autor: veganbacken
Zutaten
  • 80 Gramm Puderzucker
  • 200 Gramm Kokosraspeln
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 6 EL Wasser
  • 3 EL Sojamehl
  • 2 EL Kokosöl
  • 50 Gramm Marzipan
  • 20-25 Back-Oblaten, 5cm Durchmesser optional
  • 30 Gramm vegane Schokolade optional
Anleitungen
  1. Den Ofen auf 180 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen.

  2. 80g Puderzucker in eine Rührschüssel sieben. Das Sieben sollte hier wirklich gemacht werden, da du sonst Zucker-Klumpen in deinen veganen Kokosmakronen hast. Das killt den Vibe der süßen Teilchen.

  3. 200g Kokosraspel und 2 Päckchen Vanillezucker zu dem gesiebten Puderzucker geben und alles mit einem Löffel kurz verrühren.

  4. Das Kokosöl (2 EL) in einen flüssigen Zustand bringen. Das passiert ab einer Temperatur von 27 Grad. Ich stelle eine kleine Schale mit der benötigten Menge Kokosöl einfach auf die Heizung oder ganz kurz in den vorheizenden Backofen.

  5. Die 50g Marzipan klein schneiden oder in kleine Flöckchen reisen und zu den trockenen Zutaten geben.

  6. 6 EL Wasser gemeinsam mit 3 EL Sojamehl glatt rühren.

  7. Das flüssige Kokosöl zu der Sojamehl-Wasser-Mischung geben. Einmal kurz umrühren und die Mischung zu den trockenen Zutaten geben.

  8. Alle Zutaten mit der Hand zu einem Teig verkneten. Der Teig soll recht kompakt und leicht formbar sein.

  9. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

  10. Für die veganen Kokosmakronen mit jeweils ca. 20g Teig eine Kugel formen, auf eine Back-Oblate legen (optional) und leicht platt drücken.

  11. Die Kokosmakronen im Ofen auf mittlerer Schiene für ca. 15 Minuten backen.

  12. Nach dem Backen auskühlen lassen.

  13. Wenn du möchtest kannst du die Kokosmakronen jetzt noch mit Schokolade verzieren. Dazu die Schokolade im Wasserbad schmelzen und mit einem Teelöffel über den Makronen verteilen.

2 thoughts on “Kokos­makronen

  1. Veronika says:

    Hallo,
    das Rezept liest sich sehr gut. Leider kann ich kein Sojamehl verwenden. Geht da auch Mehl?

    Danke und liebe Grüße

    Veronika

    1. veganbacken says:

      Hallo Veronika,

      klassisches Mehl würde ich hier nicht verwenden. Hast du Speisestärke zu Hause? Dann wäre das wahrscheinlich die passendste Alternative.
      Wenn auch das nicht in Frage kommt würde ich etwas mehr Marzipan in die Masse kneten um sie besser zu binden.

      Viel Spaß beim Backen!
      Liebe Grüße
      Natascha & Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.