Sachertorte

Vegane Sachertorte – Diese Schokobombe schindet selbst bei Oma Eindruck

Tipps für die perfekte vegane Sachertorte:

  • Die Sachertorte schmeckt am besten, wenn du sie einen Tag durchziehen lässt.
  • Wenn möglich sollte die Sachertorte nicht im Kühlschrank gelagert werden, hier fängt die Ganache manchmal an zu schwitzen. Bevor dir die Torte im Sommer weg schmilzt ist, der Kühlschrank natürlich immer noch die bessere Option 🙂
  • Wenn du möchtest, kannst du die Böden zusätzlich mit Rum tränken. Dadurch wird die Torte noch saftiger.
  • Das klassische S auf der Sachertorte kannst du ganz einfach selbst machen. Dazu Schokolade schmelzen, in einen Spritzbeutel füllen und auf einem Backpapier die gewünschten Motive „zeichnen“.

Zeig's deinen Freunden!

Rezept für vegane Sachertorte

5 von 1 Bewertung
Vegane Sachertorte
Vorbereitungszeit
30 Min.
Zubereitungszeit
30 Min.
Backzeit
30 Min.
 
Gericht: Dessert
Keyword: vegane Sachertorte
Portionen: 1 Torte (Durchmesser: 20cm)
Autor: veganbacken
Zutaten
Für die Böden
  • 280g g Weizenmehl
  • 150 g Zucker
  • 70 g Kakaopulver
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 2 TL Backpulver
  • 470 ml pflanzliche Milchalternative (wir haben Haferdrink verwendet)
  • 20 ml Apfelessig
Für die Füllung
  • 250 g Aprikosenmarmelade
Für die Ganache
  • 150 g pflanzliche Sahne (vegane Kochcreme, nicht zum Aufschlagen)
  • 200 g Schokoladen
Anleitungen
Für die Böden
  1. Den Ofen auf 180° Grad Ober- / Unterhitze vorheizen.

  2. Die trockenen Zutaten, also 280g Mehl, 150g Zucker, 70g Kakaopulver, 1 Päckchen Vanillezucker und 2 TL Backpulver in einer Rührschüssel vermengen.

  3. 470ml Pflanzendrink und 20ml Apfelessig zu den trockenen Zutaten geben und alles gut verrühren.

  4. Aus dem Teig sollen nun 3 Böden mit einem Durchmesser von je 20cm gebacken werden. Du kannst den Teig auf einmal backen und dann teilen, oder 3 einzelne Böden backen – beachte, dass sich, je nachdem für welches Vorgehen du dich entscheidest, die Backzeit etwas ändert.

  5. Den Boden für ca. 30 Minuten bei 180° Grad Ober- / Unterhitze backen. Die Stäbchenprobe hilft dir festzustellen, wann der Teig perfekt durch ist.

  6. Die fertigen Böden für die Sachertorte auskühlen lassen.

    Wenn du den gesamten Teig auf einmal gebacken hast, den ausgekühlten Teig in 3 Böden schneiden.

    Die Oberseite der Böden ebenfalls begradigen, indem du die Unebenheiten auf der Oberfläche wegschneidest.

Für die Füllung
  1. Die ersten beiden Böden großzügig mit Aprikosenmarmelade bestreichen.

  2. Die Böden zu einer Torte stapeln und von allen Seiten mit der restlichen Aprikosenmarmelade bestreichen. Das funktioniert am einfachsten, wenn du die Marmelade erwärmst und dann mit einem Pinsel arbeitest.

  3. Die Torte für 20 Minuten kaltstellen.

Für die Schokoladen-Ganache
  1. 150ml vegane Sahne (Kochcreme) aufkochen. Von der Herdplatte nehmen und 200g Schokolade hinzugeben.

  2. Kurz stehen lassen, damit die Schokolade schmilzt, dann zu einer glatten Masse verrühren.

  3. Erneut 5 Minuten abkühlen lassen. Wenn du die Ganache ganz heiß auf die Sachertorte gibst, läuft dir das Meiste wieder von der Torte runter.

  4. Die Schokoladen-Ganache auf die Torte geben und gleichmäßig verteilen. Bei Bedarf mit einem Spachtel nachhelfen, damit auch an den Seiten alles mit Schokolade bedeckt ist.

  5. Die Ganache fest werden lassen. Die vegane Sachertorte schmeckt besonders gut, wenn sie einen Tag durchgezogen ist.

2 thoughts on “Sachertorte

  1. Anna-Lena says:

    Meiner Omi hat’s super geschmeckt. Sogar so gut dass sie nach dem Rezept gefragt hat 🙂

    1. veganbacken says:

      Yeeees! Oma-Approved ist beim Backen wirklich die höchste Auszeichnung ✌️💪

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.