Linzertorte

Angeschnittene vegane Linzertorte
Vegane Linzertorte in Tarteform

Vegane Linzertorte: Marmelade und Nüsse von ihrer besten Seite

Es gibt viele Lebensmittel, die in Kombination zurHöchstform auflaufen: Bananen mit Schokolade, Toast und Avocado, Marmelade und Nüsse. Genau um letzteres geht es hier. Und zwar in Form von Linzertorte! Besonders oft wird Linzertorte natürlich in der Weihnachtszeit aufgetischt. Klar, man kann sie schon 1-2 Wochen vor dem Kaffekränzchen vorbereiten, das ist mehr als praktisch und würde bei anderen Kuchen definitiv kein gutes Ende nehmen.

Meine größte Herausforderung beim Backen der Linzertorte ist jedes Mal das Gitter. Als etwas grobmotorischer Mensch gelingt es mir regelmäßig die dünnen Teig-Steifen zu zerbrechen. Aber auch hier: Es muss nicht immer alles perfekt sein! Backen soll Spaß machen und gut schmecken. Diese Kriterien erfüllt auch eine optisch nicht ganz makellose Linzertorte. Bei meinen ersten Backversuchen, die mal nicht ganz so hübsch wurden, sagt meine kleine Schwester immer mit einem fetten Grinsen im Gesicht „Ist doch egal, im Bauch sieht es alles gleich aus!“. In diesem Sinne: Lass es dir schmecken!

Zeig's deinen Freunden!

Rezept für vegane Linzertorte

4.5 von 2 Bewertungen
Angeschnittene vegane Linzertorte
Vegane Linzertorte
Zutaten
  • 100 Gramm Dinkelvollkornmehl
  • 100 Gramm Weizenmehl (Du kannst auch nur eine statt zwei verschiedenen Mehlsorten verwenden)
  • 180 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 Gramm gemahlene Nüsse (ich habe Haselnüsse verwendet)
  • 1/2 TL Zimt (gemahlen)
  • 1 Messerspitze Nelke (gemahlen)
  • 190 Gramm Margarine
  • 400 – 500 Gramm Marmelade (Himbeer oder Johannisbeere)
  • 1 TL Vanillearoma (optional)
  • 3 EL Wasser
Anleitungen
Für den Teig
  1. Für den Linzertorten-Teig die trockenen Zutaten, also Dinkel- & Weizenmehl, Zucker, Vanillezucker, gemahlene Nüsse, Zimt und Nelke vermengen.

  2. Die Margarine in Stücke schneiden und gemeinsam mit den trockenen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten.

  3. Den fertigen Teig in Frischhaltefolie oder in einer Frischhaltebox für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen und ruhen lassen.

  4. Ungefähr 2/3 des gekühlten Teigs in eine Kuchen- oder Tarteform bis an die Ränder ausdrücken und einen ungefähr 1-2 cm hohen Rand formen. In diesem Fall ist es wirklich einfacher, den Teig durch andrücken in der Form zu verteilen. Ausrollen ist natürlich auch möglich, erfordert aber sehr viel Geschick, da der Teig nicht elastisch genug ist, um ihn problemlos zu transportieren.

  5. Die Marmelade mit dem Vanillearoma und Wasser in einer Schüssel verrühren. Sollte die Marmelade dafür zu dickflüssig sein, kannst du sie für diesen Arbeitsschritt etwas erwärmen.

  6. Das Marmeladen-Gemisch auf dem Linzertorten-Boden verteilen.

  7. Den restlichen Teig ausrollen und damit die Linzertorte verzieren. Du hast nun die freie Wahl, ob du deine vegane Linzertorte mit dem klassischen Flechtmuster (wie auf meinen Bildern) verzieren möchtest, oder ob du kleine Teig-Figuren mit Hilfe von Ausstechern auf der Marmelade platzierst.

  8. Die Linzertorte bei 180 Grad Ober- / Unterhitze für ca. 30 – 40 Minuten backen.

Rezept-Anmerkungen

Die Linzertorte ist eins dieser Gebäcke die besser schmecken je älter sie werden. Wenn es sich also nicht gerade um keine spontane Aktion am Weihnachtsmorgen handelt, kannst du die Linzertorte gerne schon bis zu einer Woche bevor du sie essen möchtest backen. In diesem Fall wickel sie, nachdem sie gut ausgekühlt ist in Alufolie ein und lagere sie an einem trockenen, kühlen Ort.

3 thoughts on “Linzertorte

  1. Marianne says:

    Mit diesem Linzertorten Rezept beende ich heute meine Weihnachtsbäckerei. Es hat mich schon richtig süchtig gemacht, all die leckeren Weinhachtsrezepte nachzubacken.
    Ausser dem unwiederstehlichen Genuss hat es mich sehr erfreut, dass ich ohne Eier backen konnte, das ist eine tolle Sache.
    Das Linzertorten Rezept habe ich noch auf badische Art mit einem Schuß Kirschwasser und 1 El. Kakao ergänzt.
    Der Kuchenduft liegt noch in der Luft und ich freue mich aufs probieren an Weihnachten.

    1. veganbacken says:

      Vielen Dank! Das mit dem Kirschwasser und Kakao ist eine gute Idee! Habe die Linzertorte auch schon mal mit Carob im Teig gemacht. Das war auch sehr lecker! 🙂

  2. Milena says:

    Kommentar meines Vaters zu der Linzertorte „man schmeckt garnicht dass die vegan ist“… als sei es giftig, aber wenn das von ihm kommt ist das schon ein Ritterschlag. Das kann ich nur bestätigen, eine der 2 besten Linzertorten, die ich in meinem Leben gegessen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.